Header image

Worum geht es?

Die Stadt Braunschweig ist als Ballungsraum der 2. Stufe nach EG-Umgebungslärmrichtlinie verpflichtet, in einem Turnus von fünf Jahren eine Lärmkartierung vorzulegen und eine darauf aufbauende Lärmaktionsplanung zu erarbeiten. Mit diesem Lärmaktionsplan sollen Lärmprobleme und Lärmauswirkungen geregelt werden.

Unter intensiver Einbeziehung der Öffentlichkeit und Träger öffentlicher Belange wurde der erste Lärmaktionsplan für Braunschweig im August 2013 von den politischen Gremien beschlossen (LAP_Braunschweig 2013 Zusammenfassung.pdf).

Die Lärmkartierung für die nun folgende Stufe wurde bereits erarbeitet. Die Fortschreibung des Lärmaktionsplans wird wieder mit einer umfassenden Information und Beteiligung der Braunschweiger Öffentlichkeit einhergehen.

Vom 9. April bis 9. Mai 2018 konnten Sie sich auf dieser Website aktiv in die Lärmaktionsplanung für die Stadt Braunschweig einbringen. Sie konnten die Maßnahmen des ersten Lärmaktionsplans bewerten, Beiträge zu unterschiedlichen Lärmthemen einreichen und Lärmbrennpunkte verorten.

All Ihre Anregungen werden derzeit ausgewertet und fließen ggf. in den Entwurf des Lärmaktionsplans 2018 ein.

Ich danke Ihnen herzlichst für Ihre aktive Teilnahme an der Lärmaktionsplanung!

Oberbürgermeister Ulrich Markurth