Header image

Autorennen im Eichtalviertel / Lärm durch Autotuner

Beschreibung

Regelmäßig haben Autotuner im Eichtalviertel (Eichtalstraße, Lenaustraße, Spinnerstraße) das Bedürfnis, ihre Fahrzeuge auf Kreisfahrten im Viertel \“auszufahren\“. Ausfahren bedeutet hier: starke Beschleunigungsvorgänge mit immenser Lärmwirkung sowie Überfahren von Kreuzungen mit Vorfahrt ohne Rücksicht auf andere Straßenverkehrsteilnehmer wie Fahrradfahrer/innen. Die Geschwindigkeit wird dabei regelmäßig stark überhöht, schätzungsweise bis auf 70-90 km/h. Besonders beliebt für solche Rennen ist die \“Ost-West-Gerade\“ beginnend beim Getränkemarkt Nothnagel bis zum Ende der Eichtalstraße. Eine Ursache für die Konzentration von Tunerfahrzeugen im Eichtalviertel könnte sein, dass sie in den Garagen im \“Gartenkamp\“ abgestellt werden.

Vorgeschlagene Maßnahmen

Als Maßnahmen kommen in Frage:
– Beschilderung \“Abknickende Vorfahrt\“ zugunsten Autofahrer/innen, die aus der Helmholtzstraße oder Lenaustraße nach links auf die Eichtalstraße abbiegen.
– Stopschilder an den Kreuzungen Eichtalstraße / Helmholtzstraße sowie Eichtalstraße / Lenaustraße für Autofahrer auf der Eichtalstraße.
– Deklaration der Eichtalstraße zu einer Spielstraße.
– Aufstellen von Blitzern auf der Eichtalstraße für Fahrzeuge, die aus Osten kommen.
– Kontrolle getunter Fahrzeuge in den Gartenkamp-Garagen.