Header image

Wilhelmitorwall

Beschreibung

Der Wilhelmitorwall, unter anderem auch eine Fahrradstrasse, wird dauerhaft als Abkürzung und zur Umgehenung der Güldenstrasse und des Gieseler und der dortigen Ampeln genutzt. In der Regel mit massiv hoher Gescheindigkeit, viel Lärm durch starkes Beschleunigen und unter Mißachtung der Vorgaben einer Fahrradstrasse. Des Weiteren entsteht ein hohes Lärmaufkommen durch permanentes Parkplatzsuchen, da ein grosser Teil dieser Strasse kostenfreies Parken bietet.

Vorgeschlagene Maßnahmen

Diese Strasse sollte in eine Einbahnstrasse Richtung Hohetorwall oder in eine Sackgasse gewandelt werden. Die Parkplätze sollten kostenpflichtig werden.

Ein Kommentar zu “Wilhelmitorwall

  1. Der Vorschlag die Parkplätze kostenpflichtig zu gestalten wurde der Verwaltung in einer der letzten Sitzungen des Stadtbezirksrats im Rahmen der Vorstellung der Erhöhung der Parkgebühren gemacht.

    In diesem Zusammenhang sollte auch das Problem der Elterntaxis gelöst werden.

Kommentarfuntkion geschlossen.